Skip to main content
Oehling001 72a2f2d0

Gustin & Zieser Architekten

Wohnhausanlage Meierhof

Öhling, NÖ – Neubau – Wettbewerb 1. Platz, 2003

Der Meierhof in Öhling ist ein um die vorige Jahrhundertwende entstandener Vierseithof und wurde als ideales Landwirtschaftsgebäude im Zuge des Baus des Landeskrankenhauses in Mauer errichtet. Sein wichtigster und bauhistorisch interessantester Bauteil ist der südseitig gelegene Wohntrakt. Der Hof selbst liegt an einer wichtigen Stelle im Ortszentrum und stellt mit seinem großen Bauvolumen einen wesentlichen Bestandteil des Ortsbildes. Der Hof bildete nun den Ausgangspunkt für eine umfassende Neustrukturierung dieses Teiles des Ortes, bei der im denkmalgeschützten Gebäude selbst Büroräume sowie eine Wohnung untergebracht wurden. Die nach dem Abbruch der restlichen Gebäudeteile zur Verfügung stehende Fläche wurde mit vier neuen Wohnbauten, insgesamt 40 Wohnungen, bebaut. Im Anschluss an den bestehenden Bauteil gibt es einen Baukörper mit gereihten Wohnungen, drei weitere Baukörper stehen frei auf dem Grundstück. Das Bebauungskonzept von längs gerichteten und punktförmigen Baukörpern ergibt ein maßvoll dichtes Gesamtensemble mit dörflichem Charakter. Die geschlossene Form des ehemaligen Hofes findet eine neue Interpretation in den Platzbildungen der neuen Bebauungsstruktur. Dadurch ergibt sich ein offenes räumliches Kontinuum von öffentlichen und halböffentlichen Räumen und Plätzen. Jener Teil des Grundstückes, der vor der Hauptfassade des Meierhofes liegt, wird als Parkplatz für die Büroeinheiten des Meierhofs genutzt. Mit der Umsetzung dieses Projektes gelang es, in Öhling ein Ortszentrum in gelungener Vermischung traditioneller und moderner Formensprachezu zu bauen.
  • 071015 02 a7ab67ed
  • 051108 04 6335d836
  • 071015 03 a61e9af0
  • ohling0a 104c513c
  • 071015 06 a17c9399
  • 071015 07 a0c96e84

Gustin & Zieser Architekten

Facts

Name
Wohnhausanlage Meierhof
Ort
Öhling, NÖ
Jahr
2003
Größe
4.500 m²
Typ
Wohnen
Wettbewerb
1. Platz